Gaming Trends

Gaming Trends: Warum E-Games immer beliebter werden

E-Games sind Videospiele, die du allein oder auch in einer Gruppe zu den verschiedensten Themen und Szenarien spielen kannst. Die ersten Anfänge damit wurden bereits in den siebziger Jahren gemacht, aber aus diesen Anfängen entwickelte sich eine enorme Dynamik. Heute gibt es professionelle Spieler, die von “E-Sport” sehr gut leben können und entsprechend viel Aufwand damit treiben. Wie kam es zu dieser Entwicklung?

Inhaltsverzeichnis

Der Reiz des Theaters

Rollenspiele kann man als natürliches Bedürfnis des Menschen sehen, das schon in der Antike am Theater ausgelebt wurde. E-Games machen solche Rollenspiele viel einfacher verfügbar und zwar ohne Reisen, ohne Bühne und ohne teure Requisiten. Du brauchst nur eine für die meisten leistbare Konsole oder höchstens einen Gaming-PC.

Technischer Fortschritt

Die Möglichkeiten der dynamischen Darstellung alternativer Welten hat sich mit der Entwicklung der Computertechnik in den letzten Jahrzehnten enorm verbessert. Grafik, vor allem auch schnell bewegte Bilder und Sound sind heute sehr eindrucksvoll. Auf dieser Grundlage ist der Phantasie der Spieleentwickler kaum eine Grenze gesetzt. Sie können sich ähnlich wie Filmregisseure betätigen und haben durch das künstliche Erschaffen der Umwelt ihrer Figuren noch größere kreative Freiheiten.

Übertragungskapazität des Internets

Mit Streaming von hochqualitativen Videosignalen ist es einfach möglich, Multi-Player Games in einer Gruppe zu spielen.

Alternative Realität

Die mittlerweile erreichte technische Qualität erlaubt es dir als Spieler, in der Welt eines Spiels geradezu aufzugehen. Obwohl das natürlich seinen Reiz haben kann, lauern in diesem Bereich aber auch Suchtgefahren.

Gruppendynamik

Einzelne Personen können sich im Spiel zu Gruppen zusammenschließen, kooperieren und natürlich gegen andere Gruppen im Spiel antreten. Darüber hinaus ist es einfach, sich in einer solchen Gruppe in Chatrooms auszutauschen. Damit besteht nicht nur die Möglichkeit sozialer Aktivität, insbesondere kannst du als Einzelner auf diese Art Anerkennung in einer Gruppe finden.

Öffentlichkeit

In Südkorea beispielsweise gibt es schon seit mehreren Jahren zwei Fernsehkanäle, die rund um die Uhr E-Games übertragen. Die E-Games werden also auch in andere Medien eingebunden und beeinflussen diese. Es gibt E-Games nicht nur als Aktivität, sondern mittlerweile als Zuschauersport.

Geld

Mit mehr Interesse an Wettbewerben steigen die Preisgelder für die Gewinner und das wiederum zieht mehr Interesse am Bereich der E-Games nach sich. Dazu kommt noch, dass Zuschauer jetzt auch schon Wetten auf E-Games abschließen können.

Logitech G29 Driving Force Gaming Rennlenkrad

Dieses Lenkrad schenkt dir ein realistisches Spielerlebnis: Geeignet für PlayStation 5, PS 4 und PC Spiele.

249,99 €

Super Produkt

Es ist klar, dass sich diese Punkte gegenseitig verstärken. Umso besser die Technik, desto mehr Möglichkeiten, desto attraktiver die Spiele, was wiederum mehr Spieler anzieht und so weiter. Mit virtueller und augmentierter Realität werden sich in diesem Bereich in näherer Zukunft noch weitere Möglichkeiten erschließen. Diese sind dann mit einer 3D-Brille erlebbar und werden die Intensität der Umgebung des Spiels noch wesentlich erhöhen.

Inhaltsverzeichnis

Unnützes Gaming-Wissen

Verrückte Fakten aus der Welt der Videospiele

11,99 €

Super Produkt

REAWUL RGB Gaming Mauspad

Dieses RGB-Mauspad mit Hintergrundbeleuchtung wird über USB mit Strom versorgt und funktioniert ohne Treiber.

17,99 €

Super Produkt

RIGHT TECHNOLOGY® Gaming Stuhl

Inspiriert durch den Rennsport bietet dieser Gaming-Stuhl ein futuristisches Design und ein hohes Maß an Komfort.

249,00 €

Super Produkt

Bewerte diesen Artikel

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Das könnte dich interessieren…

Xbox oder Playstation

Die beliebtesten E-Games

Virtual Reality

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code