Die neuesten Smartphone Tarife im Vergleich

Die besten Angebote auf dem Markt

Oftmals wird angenommen, dass ein Smartphone günstiger ist, wenn es zusammen mit einem Vertrag erworben wird. Doch häufig ist der Tarifpreis während der Vertragslaufzeit höher, und das vermeintlich günstige Gerät wird letztendlich teurer. Es gibt jedoch auch Angebote und Aktionen, bei denen der Kauf eines Smartphones mit Vertrag tatsächlich eine Ersparnis bringt.
Inhaltsverzeichnis

Worauf man beim Abschluss achten sollte

Beim Abschluss eines Vertrages ist es wichtig zu prüfen, wie hoch die tatsächliche Ersparnis ist und ob man überhaupt einen solchen Vertrag benötigt. Manchmal werden zu Tarifen auch günstige Einsteiger-Smartphones kostenlos angeboten. Ein großer Vorteil ist die Möglichkeit, das Smartphone in Raten zu bezahlen, anstatt den hohen Preis auf einmal entrichten zu müssen.

Letztendlich lässt sich also nicht pauschal sagen, ob sich ein Handy mit Vertrag lohnt oder nicht. Es kommt immer auf das konkrete Angebot an und ob man tatsächlich einen solchen Tarif oder das Handy benötigt. Vor Vertragsabschluss sollte man beachten: Ab März 2022 ändern sich die gesetzlichen Vorschriften für Laufzeitverträge. Deshalb werden die Anbieter vermutlich bis dahin noch einige günstige Angebote aufstellen, für die die alten Regeln gelten!

Die Änderungen: Ab dem 1. März 2022 müssen die Mobilfunkanbieter eine Kündigungsfrist von maximal einem Monat erlauben. Die Regellaufzeit sollte bei 12 Monaten liegen, nicht mehr bei 24 Monaten. Will der Anbieter trotzdem einen 24-monatigen Vertrag anbieten, darf der 12-monatige Vertrag unter gleichen Bedingungen maximal 25 Prozent kostenintensiver sein. Bei jeder automatischen Vertragsverlängerung muss der Anbieter auf die Möglichkeit der Kündigung (fristgerecht) hinweisen. Die Websites der Anbieter müssen künftig einen Kündigungsbutton für die einfache Kündigung des Vertrags anbieten.

Was die derzeit gängigen Verträge angeht, sind Allnet-Flats am beliebtesten. Dieser Trend wird sich 2022 vermutlich fortsetzen. Verträge mit hohem inklusiven Datenvolumen werden ebenfalls immer wichtiger, da die meisten Menschen mobil surfen und nicht auf einen Hotspot oder das heimische WLAN angewiesen sein wollen.

Die führenden Anbieter auf dem Markt

Telekom, Vodafone und o2 sind nicht nur die beliebtesten Anbieter für Mobilfunkverträge, sondern auch eher kostenintensiv. Es gibt jedoch durchaus Alternativen zu den drei “Großen“: Congstar beispielsweise bietet nicht nur bessere Preise, sondern auch ein höheres Datenvolumen bei hohen Geschwindigkeiten für die entsprechende Zielgruppe an.

Guter Service und transparente Kosten bei hervorragender Netzabdeckung sprechen für sich. Weitere Anbieter sind 1&1, Aldi, Tchibo, Lidl, E-Plus und andere. Wichtig zu wissen: Diese Anbieter nutzen die Netze der drei großen Anbieter. Da sich die Mobilfunkverträge ständig ändern, werden hier keine konkreten Verträge zum Vergleich aufgeführt. Stattdessen wird erläutert, was die Verträge unterscheidet und wie sich die Kosten zusammensetzen.

Der erste Punkt ist der Mobilfunkstandard. 4G sollte es 2022 mindestens sein. Bei Telekom, Vodafone, o2 und 1&1 ist auch 5G buchbar. Bitte lassen Sie sich keinen Tarif mit 3G mehr verkaufen, da dieser Standard nach und nach abgeschaltet wird. 5G kostet zwar mehr als 4G, bietet aber auch deutlich schnellere Verbindungen.

Der ideale Tarif für Sie

Congstar, Blau und Fyve sowie weitere Tarife sind ausschließlich online erhältlich. Obwohl diese Marken teilweise zu den großen Mobilfunkanbietern gehören, sind die Tarife aufgrund des fehlenden stationären Vertriebs günstiger.

Es ist wichtig zu überlegen, wie viel man telefoniert und in welchem Netz man telefoniert. Von Freiminuten über Flatrates bis hin zu kostenlosen Anrufen zu vorher festgelegten Nummern ist alles möglich. Die Allnet-Flat ist zwar nicht ganz günstig, lohnt sich aber für Vieltelefonierer.

Dasselbe gilt für SMS. Obwohl viele Menschen in Zeiten von Messengern keine SMS mehr schreiben, gibt es immer noch Tarife mit kostenlosen Kurznachrichten in das eigene Netz oder gar alle Netze.

Das wohl wichtigste Kriterium ist das Datenvolumen. Highspeed-Internet ist im Mobilfunkbereich stark begrenzt, und nach Verbrauch des Volumens ist die Geschwindigkeit gedrosselt. Wenn man außerhalb des heimischen WLANs nur Messenger für Textnachrichten nutzt, verbraucht das wenig Datenvolumen. Wenn man jedoch Videos streamt (auch kurze, beispielsweise über WhatsApp oder TikTok), wird das Datenvolumen stark beansprucht. Unbegrenztes Datenvolumen ist extrem teuer, aber es ist ebenfalls erhältlich.

Manchmal ist auch Hardware im Tarif enthalten, manchmal nicht. Es gibt nach wie vor den Vertrag mit Handy, bei dem das Gerät über die 24 Monate Laufzeit recht teuer werden kann. Es ist günstiger, auf das Gerät zu verzichten, das alte Smartphone weiter zu nutzen und nur die SIM-Karte über den Vertrag abzurechnen.

Inhaltsverzeichnis

winSIM Handyvertrag LTE All 5 GB - ohne Vertragslaufzeit

Monatlich FLAT Telefonie und FLAT SMS in alle dt. Netze und EU-Ausland inklusive.

5,00€

Super Produkt

Vodafone Freikarte (CallYa Smartphone Special) + 10 EUR Startguthaben

Inklusive 1 GB Datenvolumen + 10 Euro Startguthaben.

9,95 €

Super Produkt

congstar Prepaid Allnet L Paket

Prepaid Allnet L Paket für Vielsurfer in bester D-Netz-Qualität.

5,99 €

Super Produkt

Bewerte diesen Artikel

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Das könnte dich interessieren…

Die neuesten Smartphone Gadgets

Die neuesten Smartphone Modelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert